Statue
Vorderseite
Weberstube
Rückseite
Kostüme
previous arrow
next arrow

Karl-May-Haus zu Hohenstein-Ernstthal
Geburtshaus und Museum des Schöpfers von Winnetou

Verehrte Freunde des Karl-May-Hauses, tretet ein in eine Welt voller Abenteuer, Phantasie und unbegrenzter Möglichkeiten. Das Museum gewährt euch Einblick in das faszinierende Leben und Wirken des weltweit gelesenen Schriftstellers Karl May, dem Schöpfer Winnetous.

Als Geburtshaus Karl-Mays ist das Museum nicht nur ein Ort der Fiktion, präsentiert es doch die bewegte Biografie des Sohns der heutigen Stadt Hohenstein-Ernstthal. Erfahrt von seiner Kindheit, der Historie und  dem schriftstellerischen Schaffen, das Generationen auf der ganzen Welt begeistert hat.

Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen

Das Karl-May-Haus samt des im Jahre 2022 als Neubau eröffneten Depots sind lebendige Orte, welche selbst immer Neues zu entdecken bieten. Darüber hinaus schaffen regelmäßig stattfindende Veranstaltungen, Vorführungen, aber auch Sonderausstellungen eine Geschichte zum Anfassen. Stets fachkundig durch unseren Museumspädagogen, Herrn Dr. Bertz, begleitet, ergibt sich direkt am Karl-May-Geburtsort ein umfassendes Bild zur Entstehung spannender Wildwest-Duelle und abenteuerlicher Schatzsuchen.

Veranstaltung

Eröffnung der neuen Sonderausstellung

24.02.2024, 11:00 Uhr

„Karl May in Amerika. Fantasie und Wirklichkeit“

Gemeinsam mit Kurator Harmut Schmidt laden wir zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung ein.

Sonderausstellung

Winnetou – Evolution eines Helden

25.02.2023 bis 18.02.2024

Winnetou – Evolution eines Helden

Die neue Sonderausstellung im Karl-May-Haus zeigt anhand von Bildern und Exponaten aus knapp 150 Jahren die verschiedenen Facetten der Projektionsfläche „Winnetou“ von 1875 bis in die Gegenwart.

mehr erfahren »

Rundgang

Das Karl-May-Haus virtuell erleben

Das Karl-May-Haus virtuell erleben

Das aktuelle Antlitz des Karl-May-Hauses kann unter folgendem Link als digitaler 360-Grad-Rundgang bestaunt werden:

Rundgang »

Kabinettausstellung

Werner Legère

seit 30 Jahren Ehrenbürger von Hohenstein-Ernstthal

Werner Legère – seit 30 Jahren Ehrenbürger von Hohenstein-Ernstthal

Die aktuelle Kabinettausstellung in der Wandvitrine des Erdgeschosses ist Werner Legère gewidmet. Geboren im Todesjahr Karl Mays wanderte er ein Leben lang in den Fußstapfen seines Vorbilds und erklomm die schriftstellerischen Gipfel als einer der renommiertesten Jugendbuchautoren im Osten Deutschlands. Im frostigen Atem des Dezembers 1993 wurde er als erster „Nachwende-Ehrenbürger“ von Hohenstein-Ernstthal gekrönt und zählt neben Schubert, Pölitz und Saltarino zu den literarischen Größen der Stadt.

Öffnungszeiten & Preise

Während das Außengelände jederzeit erschlossen werden kann, sind für den Besuch des Karl-May-Hauses oder Führungen durch den Museumskomplex folgende Öffnungszeiten und Eintrittspreise vorgesehen:

Dienstag – Sonntag:
10.00 – 17.00 Uhr

Montag: Ruhetag

Erwachsene
inkl. Rentner
3 €
Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre
in Begleitung Erwachsener
frei
Ermäßgungsberechtigte
Berufs- und Fachschüler, Studierende, Wehr- und Zivildienstleistende, Arbeitslose, Schwerbehinderte und Inhaber des sächsischen Familienpasses – bei Nachweis der entsprechenden Bescheinigung
2 €
Gruppen ab 10 Personen (p. P.)
Ermäßigungsberechtigte (p. P.)
2 €
1,50 €
Führung bis 25 Personen
nach Voranmeldung; zzgl. Eintritt
20 €

Führungen im Karl-May-Haus

Auf eine geführte Reise zu den Ursprüngen der Geschichten über den Wilden Westen Nordamerikas oder die atemberaubenden Landschaften des Orients begebt ihr euch in Gruppen bis max. 25 Personen. Aufgeteilt in die beschriebene Gruppengröße empfangen wir auch mehr Personen zu Führungen.

Unser Museumspädagoge Dr. Marian Bertz begleitet euch mit Leidenschaft in die Welt Karl Mays und begeistert auf seiner Tour mit Anekdoten und Hintergrundwissen zum sächsischen Schriftsteller. Wenn ihr Fragen zu Führungen oder einem eigenständigen Besuch des Karl-May-Hauses habt, erreicht ihr ihn unter +49 3723 42159 oder via E-Mail an: marian.bertz@karl-may-haus.de.

Erwachsene

Wir bieten Gruppenführungen zum allgemeinen Überblick, aber auch Museumstouren mit spezifischem Schwerpunkt.

Blinde/Sehbehinderte

Für Blinde und Sehbehinderte gibt es Gruppenführungen mit zahlreichen Tastangeboten durch das Karl-May-Haus. Da das Museum jedoch nicht über ein Blindenleitsystem verfügt, empfehlen wir den Besuch mit Begleitperson(en). Auch Blinden- und Assistenzhunde sind im Museum gestattet.

Schule

Unter dem Motto Karl May und seine Welten können Schulen eine Überblicksführung zu Leben und Werk Karl Mays buchen. Der geführte Rundgang durch das Geburtshaus und den Museumskomplex erfolgt altersgerecht und auf die Schulart angepasst.

Optional kann das Programm um eine Museumsrallye mit kleinem Quiz und/oder einem Kreativangebot (Karl-May-Haus-Stifthalter aus Holz, indianische Perlenweberei auf Lederarmband oder Orientlampe aus farbigem Ton- und Transparentpapier) ergänzt werden.

Museum in a Clip (MIC)

Eine interaktive Form, das Karl-May-Haus zu erkunden, ermöglicht das Besucherformat „Museum in a Clip“. Nach einer kurzen Führung durch das Museum erkundet ihr als Reporter in Kleingruppen die gesamt Ausstellung und schaut, welche Ausstellungsstücke für euch am spannendsten sind. Auf der Entdeckungstour zählt, was euch am meisten beeindruckt oder auch Fragen aufkommen lässt! Für den Dreh stehen euch Tablets mit Mikrofon zur Verfügung, mit denen ihr die Filmsequenzen erstellt und den Clip anschließend bearbeitet. Die fertigen Produktionen werden auf dem MIC-YouTube-Kanal veröffentlicht.

Das Halbtages-Projekt „Museum in a Clip“ eignet sich für Schulklassen der 3. bis 13. Klassenstufe sowie für und Kinder- und Jugendgruppen. Für die Gruppen selbst entstehen keine Kosten, da Eintrittsgelder für das Museum oder auch die Fahrtkosten vom Projektträger übernommen werden.

Allgemeine Hinweise sowie Buchungsinformationen finden sich unter: https://museum-in-a-clip.de/

Ferienprogramm

Während der sächsischen Winter-, Sommer- und Herbstferien bieten wir jeweils wechselnde Ferienprogramme für Hortgruppen an. Diese werden gesondert angekündigt und beworben.

Wir arbeiten beständig an der Ausweitung unseres museumspädagogischen Angebotes und informieren darüber entsprechend auf unserer Website sowie den Social-Media-Präsenzen.

Gefördert durch

Sponsoren