Grundsteinlegung für das Depot

Grundsteinlegung bei schönem Wetter kann jeder.

Am 4. Juni 2020 pünktlich 16 Uhr begann die aufgrund der Corona-Pandemie in kleinem Rahmen stattfindende symbolische Aufwartung. Pünktlich 16 Uhr begann es auch zu regnen. Dies war den Umständen jedoch nicht abträglich; im Gegenteil, man war sich einig, dass es unserer Mutter Natur zurzeit gut tat.

Zum Inhalt der Zeitkapsel sei nur so viel verraten, dass die kupferne Bodenhülse (Durchmesser 12 cm/ Länge 37 cm) u.a. Sach- und Zeitzeugen enthält, die unmittelbar mit dem Karl-May-Haus, Karl May und der Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal in Verbindung stehen. In der Hoffnung, dass die betreffende zukünftige Generation noch SD-Karten lesen kann, sind 8 GB weiterreichende Informationen (Baupläne, Verträge, Filmdokumentationen, Vorträge, Sonderausstellungen u.v.a.m.) gespeichert. Dem historischen Anlass entsprechend wurde natürlich auch ein extra angefertigter Mund- und Nasenschutz beigefügt. Überraschungen für den archäologischen „Bergungstrupp“ sind natürlich auch im nunmehr zugelöteten Objekt.

Comments are closed.