„Auf den Spuren Karl Mays“ in Prag – Ausstellung

Gestern wurde im Rahmen einer bestehenden Karl-May-Ausstellung „Auf den Spuren Karl Mays“ im Prager Nationalmuseum noch eine zwei-vitrinige Zugabe mit Originalbriefen Karl Mays an seinen tschechischen Verleger Josef Richard Vilímek der Öffentlichkeit vorgestellt.


Der zur Ausstellung erschienene zweisprachige Katalog mit dem schönen Titel „Sechs Pfennige pro Exemplar? Nein! Unmöglich!“ enthält alle gezeigten Briefe als Faksimile – darunter auch zwei bisher unbekannte und daher bisher auch unveröffentlichte (ISBN 978-80-7036-378-2 oder ISBN 978-80-87376-05-8).

Die Briefe werden nur zehn Tage lang gezeigt. Die Ausstellung drum herum zum Werk Karl Mays mit vielen Exponaten u.a. auch aus dem Karl-May-Museum Radebeul ist noch bis zum 27. Oktober 2013 zu sehen.

Der Leiter des Karl May Hauses, André Neubert, war zur Eröffnung der „Ausstellung in der Ausstellung“ vor Ort.

André Neubert im Gespräch mit Dr. Jan Koten

Links:

Comments are closed.