„10 von 641“ – Objekt 8

Am 23. Februar eröffnet das Karl-May-Haus anlässlich des 171. Geburtstages Karl Mays seine Sonderausstellung „Abenteuer Wilder Westen – die Sammlung Karl Müller“. Bis dahin präsentieren wir in einer kleinen Reihe 10 ausgewählte Objekte der 641 Exponate umfassenden Schenkung an das Museum und geben damit einen ersten Einblick in die mit Spannung erwartete Ausstellung.

Das Objekt heute: Eine indianische Medizintasche.

Medizintasche aus Biberfell

eine Medizintasche aus Biberfell
(Foto: Karl-May-Haus)

Die Winnebago nannten sich Ho-Chunk bzw. Hotschangara, was soviel wie „Volk mit der richtigen Sprache“ bedeutet. Sie gehören der Sioux-Sprachfamilie an und lebten ursprünglich unter Algonkin sprechenden Völkern im Gebiet des Nordöstlichen Waldlandes an der Green Bay des Michigansees in Wisconsin.

Comments are closed.